Sie sind hier

Ladungssicherung für Entscheider

Donnerstag, 29. November 2018 (09:00 - 17:00)
Schulung
Kooperationszentrum Verkehr und Logistik (IHK)

IHK Schwaben
Stettenstraße 1+3
86150 Augsburg
 

240,00 €
Paraskevi Avanidou
0731173-149 / 0731 173-174
avanidou@ulm.ihk.de

Die Ladungssicherung ist weit mehr als eine Zufriedenstellung von Kontrollorganen. Sie dient dem Qualitätserhalt eines Produktes und der Verkehrssicherheit.
Durch Bußgelder oder Kundenreklamationen ist das Thema bei den meisten Unternehmen angekommen. Es reicht jedoch nicht aus, Stapler- oder Lkw-Fahrer in eine Schulung zu schicken, denn oftmals entscheidet sich die ordnungsgemäße Sicherung eines Produktes bereits in der Konstruktionsabteilung oder bei der Logistikleitung.
Gemäß § 130 OWiG ist der Unternehmer verpflichtet, sein Unternehmen entsprechend zu organisieren, was auch die Ladungssicherung mit einschließt.
Das Seminar soll den Verantwortlichen im Unternehmen aufzeigen, welche organisatorischen Maßnahmen getroffen werden müssen und wie die Ladungssicherung als Aushängeschild für den Qualitätserhalt ihrer Produkte dienen kann.

Die Teilnehmer erhalten praktische Handlungsempfehlungen zur Optimierung und Planung des Verladeprozesses sowie wichtige Hinweise zum Qualitätsmanagement gemäß VDI 2700 Blatt 5.

Aus dem Inhalt:

  • Rechtliche Grundlagen, Vorschriften und Richtlinien sowie anerkannte Regeln der Technik
  • Verantwortlichkeiten in der Transportkette
  • Pflichten aller Beteiligten in der Transportkette
  • Rechtskonforme Umsetzung des § 130 OWiG
  • Qualitätsmanagement in der Ladungssicherung gemäß VDI 2700 Blatt 5
  • Erstellen von Arbeitsanweisungen und Checklisten
  • Richtige Ausübung der Kontrollpflicht
  • Erarbeitung von unternehmensspezifischen Lösungsansätzen durch die Teilnehmer

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Ihre Anmeldung unter https://www.ulm.ihk24.de/serviceport/event/registration/4000292/412632/datainput/init