Sie sind hier

Logistik Kompetenzen

Kompetenzen entstehen im Zusammenspiel von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis. Das Logistiknetzwerk Schwaben unterstützt diese Vernetzung. Automobillogistik, Holzlogistik, Gleisanschlußberatung und -förderung sowie Lebensmittellogistik repräsentieren bisher einen kleinen Ausschnitt der Kompetenzen in Schwaben - im Laufe der Zeit vervollständigt sich dieses Bild.

 

Außenhandelslogistik

Die Wirtschaftsregion Augsburg ist „bunt“ in ihrer Branchen-Vielfalt. Die Aufzählung geht vom über Generationen gewachsenen Handwerksbetrieb über den industriellen Hersteller vielerlei Waren, über Maschinenbauer, Software-Häuser bis hin zum Einrichter kompletter Sicherheitsanlagen.
American Heritage, Bärbel Drexel, Barl Maschinenbau, Ettlinger GmbH, Expert Security , Florapower, GERUS Apapratebau, Impreglon worlwide, Käuferle Fenster und Türen, Tichawa Vission, Top-Clean Exclusiv und, viele weitere unbenannte industrielle Hersteller, Maschinenbauer, Software-Häuser und Handwerksbetriebe profitieren von der Fachkompetenz in der Augsburger Region.
Gerade Klein- und mittelständische Unternehmen die außerhalb des üblichen Tagesgeschäftes, also „außer der Reihe“ etwas Zollabfertigen lassen müssen, weil der Frachtzahler im Ausland ansässig ist, sie aber aufgrund des vereinbarten INCOTERMS für eine ordentliche Verzollung bzw. Ausfuhranmeldung Sorge tragen müssen haben häufig gar nicht das Fachpersonal um den Auflagen innerhalb einer Zollanmeldung gerecht werden zu können. Hinzu kommen Exportkontrollpflichten, über deren Tragweite man in der Regel keine oder nur geringe Vorstellungen hegt.
Sie alle dürfen von der angebotenen Fachkompetenz eines AEO-zertifizierten Außenhandelslogistik-Büros in Friedberg bei Augsburg profitieren.


Automobillogistik

Omnibusse von EvoBus und SETRA, die Pistenbullys von Kässbohrer, LKWs von IVECO, Anhänger von Kögel, Spezialfahrzeuge der KAMAG oder Fahrzeugkrane von Liebherr - in Westschwaben konzentrieren sich Nutzfahrzeughersteller. Zahlreiche Unternehmen haben sich im Februar 2008 im Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) organisiert. Darunter Evobus, Iveco, Kässbohrer, Kögel, Liebherr und Airbus sowie 30 kleinere und mittlere Unternehmen, die Innovationsregion Ulm und drei regionale Hochschulen.


Gleisanschlussberatung und -förderung

Ein Gleisanschluss ist von der Konzeption über Fördermittelanträge bis zur schlussendlichen Inbetriebnahme eine sehr komplexe Aufgabe. Eine Vielzahl verschiedener Institutionen ist in den Prozess involviert. Dazu kommen Anforderungen aus dem regulatorischen Umfeld. In Schwaben besitzt die Augsburger Localbahn hohe Kompetenz in der Beratung bei Neuanlage, Ausbau und Reaktivierung von Gleisanschlüssen hinsichtlich Technik und Förderung.


Holzlogistik

Im Wirtschaftsraum Augsburg gehören über 1.000 Betriebe zur Forst-, Holz- und Papierbranche. 30 davon sind zu einem regionalen Netzwerk Forst & Holz zusammengeschlossen. Im Bereich der Logistik entwickelt das Netzwerk einen Standard zur Optimierung von Informationsflüssen, der für Schwaben und Bayern Modell-Charakter hat.


Lebensmittellogistik

Mit Unternehmen wie Müller Milch, Zott, Ehrmann, Edelweiß, Käserei Champion Hofmeister, Gropper, Allgäuland Käsereien, Allgäuer Emmentalerwerke, Karwendel-Werke, Bergland Naturkäse und Nestlé weist die Region Schwaben und vor allem das Allgäu bundesweit die höchste Dichte milchverarbeitender Industrie auf. Die zum Teil internationale Wertschöpfungskette umfasst nicht nur Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Handel sondern auch Verpackung, Lebensmitteltechnologie und logistische Dienstleistungen den Lebensmitteltransport. Die Region besitzt hohe Kompetenz in individuellen Logistikkonzepten, die sich unter anderem durch intelligente Bündelungssysteme im Quell- und Zielgebiet, barcodegestützte Prozesse oder integrierte Beschaffungs-, Lager- und Distributionslogistik auszeichnen.