Sie sind hier

News aus dem Netzwerk: DB Schenker - Anbindung an alle Wirtschaftsregionen der Welt

18.500 zusätzliche Quadratmeter Logistikfläche stehen dem Kunden in der neuen Logistikhalle von DB Schenker in Augsburg zur Verfügung
Die Bedeutung des GVZ als Drehscheibe für die Region - Im Gespräch (v.l.) Ralf Schmidtmann (Geschäftsführer GVZ), Richard Greiner (1. Bürgermeister der Stadt Neusäß) und Michael Wörle (1. Bürgermeister der Stadt Gesthofen)
Montag, 2. Mai 2016

Am Freitag, den 29. April 2016, hat DB Schenker im Augsburger Güterverkehrszentrum (GVZ) eine neue Logistikanlage in Betrieb genommen. Dort stehen den Kunden 18.500 zusätzliche Quadratmeter Logistikfläche zur Verfügung. Weitere Bauabschnitte mit insgesamt 40.000 Quadratmetern sind geplant. Zudem feiert DB Schenker die Einweihung der neuen Flächen des Geschäftsbereiches Luft- und Seefracht, der jetzt ebenfalls ins GVZ gezogen ist.

„Mit dieser Anlage bieten wir unseren Kunden am Standort qualitativ hochwertige Logistikdienstleistungen und verbinden die Region mit den Weltmärkten“, sagte Kurt Leidinger, CEO Schenker Deutschland AG, anlässlich der Eröffnungsfeier mit Kunden und Vertretern der regionalen Wirtschaft. „Weil wir operative Geschäftsstellen für Landverkehre sowie Luft- und Seefracht unterhalten, können wir in dieser wirtschaftlich starken Region umfassende Logistik- und Mehrwertdienstleistungen anbieten“, ergänzte Dr. Thomas Böger, Vorstand Kontraktlogistik/SCM der Schenker Deutschland AG.

Martin Thum, Leiter der Logistik-Geschäftsstelle Augsburg: „Wir freuen uns, dass wir mit der neuen Anlage weitere Kapazitäten schaffen können, die viele Industrie- oder Handelsunternehmen vor Ort bei ihrem künftigen Wachstum unterstützen.“ Augsburg ist einer der bedeutendsten europäischen Verkehrsknotenpunkte, weil sich hier vielgenutzte Nord-Süd- und West-Ost-Achsen treffen.

An der Eröffnungsfeier nahmen mehr als 150 Kunden, Mitarbeiter und Vertreter der regionalen Wirtschaft teil. Bei der Einweihung diskutierten Podiumsgäste aus Politik und Wirtschaft über die aktuelle Entwicklung im Güterverkehrszentrum Augsburg. Die Leiter der Geschäftsstellen vor Ort stellten anschließend mit den Vorständen der Schenker Deutschland AG einen integrierten Logistikansatz vor. Vertreter von großen Kunden wie Kuka, Viessmann, Osram oder MAN Diesel diskutierten dann über künftige Trends und den Einfluss auf ihr Logistikgeschäft. Danach hatten die Gäste die Gelegenheit, sich einen persönlichen Eindruck von der Erweiterungsfläche im Güterverkehrszentrum Augsburg zu verschaffen. Zudem standen die neuen Räume offen, die die Geschäftsstelle Luft/See kürzlich bezogen hat. Auch die Umschlaganlage, die 2013 ausgebaut worden ist, konnte besichtigt werden.

Zusätzlich zu der neu eröffneten Anlage hat DB Schenker 63.255 Quadratmeter Grundfläche gesichert, die in ein oder zwei Bauabschnitten mit bis zu 40.000 Quadratmeter Logistikfläche bebaut werden können. Dort will Deutschlands führender integrierter Logistikdienstleister nun gemeinsam mit einem neuen Kunden aus Industrie und Handel eine Einrichtung entwickeln, die den Anforderungen des Kunden perfekt angepasst ist.

Auf Kundenwunsch kann DB Schenker auf dieser exklusiv reservierten Fläche innerhalb eines halben Jahres eine komplette Logistikanlage errichten. „Wir sind überzeugt, dass wir die Erfolgsstory in Augsburg damit fortschreiben können“, so Dr. Thomas Böger.

Über die Schenker Deutschland AG:
Mit 15.600 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten und einem Umsatz von etwa 3,9 Milliarden Euro im Jahr ist die Schenker Deutschland AG führender Anbieter für integrierte Logistik im deutschen Markt. DB Schenker bietet Landverkehr auf Straße und Schiene, Luft- und Seefracht, umfassende Kontraktlogistiklösungen und weltweites Supply Chain-Management aus einer Hand. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete DB Schenker, ein Geschäftsfeld der Deutschen Bahn, an ca. 2.000 Standorten in rund 140 Ländern weltweit einen Gesamtumsatz von 15,5 Milliarden Euro.

DB Schenker ist mit seinen drei Geschäftsstellen seit mehr als 20 Jahren in Augsburg als Kontraktlogistiker für namhafte Unternehmen aus Industrie und Handel tätig. Der Logistikdienstleister betreibt im GVZ drei hochmoderne Logistikeinrichtungen mit insgesamt 38.000 Quadratmetern Fläche.

.