Sie sind hier

Westschwaben

Logistikinfrastruktur

GVZ Region Ulm/Neu Ulm

Das GVZ mit KV-Terminal und Gleisanschluss liegt im Zentrum des Gewerbeschwerpunktes „Ulmer Norden“ und im Schnittpunkt von Fernstraßen und Fernbahnen. Vom angrenzenden Containerbahnhof fahren Züge nach Antwerpen, Rotterdam sowie nach Skandinavien. Bis Ende des Jahres soll eine Verbindung nach Italien aufgebaut werden, ebenfalls im Aufbau ist der Warenverkehr nach Polen. Die Logistikfläche in Ulm und Dornstadt umfasst ca. 70 Hektar.

Bayerische Cargobahn

Die Bayerische CargoBahn GmbH (BCB) mit Sitz in Neu Ulm wurde als 100%ige Tochter der Veolia Cargo Deutschland (ehemals Connex Cargo Logistics) gegründet. Das Unternehmen führt regional, bundes- und euroaweit Schienengüterverkehr durch, übernimmt Werkbahnleistungen und ist im Personenverkehr tätig.



Bildung & Wissenschaft

Hochschule Neu-Ulm

Die Fakultät Betriebswirtschaft & Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Neu-Ulm bietet drei Bachelor-Studiengänge mit Schwerpunkt Logistik in Kooperation mit der Hochschule Ulm. Die Forschungstätigkeiten der Hochschule umfassen Telematik, Tourenplanung, Multimodale Logistik, Green Logistics, Güterverkehr, Reorganisation und Optimierung von Prozessen, Supply Chain Management, Benchmarking, Outsourcing, Konfiguration und Bewertung von Distributionssystemen sowie Innovationsbewertung. Ausführliche Informationen bietet das Logistik Portal Ulm oder die Hochschule Neu Ulm.


Kompetenzzentrum Verkehr und Logistik (KVL)

Länderübergreifend erhalten IHK-Mitgliedsunternehmen seit April 2005 Beratung, Service und ein breites Angebot von Fachveranstaltungen aus einer Hand, in dieser Form bundesweit einmalig. Weitere Informationen unter Service im KVL.