๐—ฅรผ๐—ฐ๐—ธ๐—ฏ๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ธ ๐—ช๐—ผ๐—ฟ๐—ธ๐˜€๐—ต๐—ผ๐—ฝ ๐—š๐—ฒ๐˜€๐˜รถ๐—ฟ๐˜๐—ฒ ๐—Ÿ๐—ถ๐—ฒ๐—ณ๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐—ฒ๐˜๐˜๐—ฒ๐—ป

Volles Haus in Leipheim – Konzentriertes Arbeiten in kleinen Gruppen – Neue Erkenntnisse im Plenum.

So lรคsst sich der Workshop auf Initiative der Wirtschaftsjunioren Gรผnzburg in Kooperation mit dem Logistik-Cluster Schwaben und durchgefรผhrt von den Professoren Dr. Michael Krupp (HS Augsburg) und Dr. Martin Gรถbl (HS Kempten) zusammenfassen.

๐Ÿ‘‰ Fazit

Logistikerinnen und Logistiker kรถnnen sich Handlungsspielrรคume verschaffen, wenn es in der Versorgung an allen Ecken und Enden knirscht.
Geschรคftsfรผhrerin Ingrid Eibner bringt den interaktiven Nachmittag in wenigen Sรคtzen so auf den Punkt:

„In der heterogenen Gruppe von Logistikdienstleistern รผber Produktionsunternehmen bis zu Stadtwerken, Physiotherapiepraxis oder Immobilienmakler zeigte sich, dass Logistik รผberall neu gedacht werden musste. Risikomanagement gewinnt extrem an Bedeutung. Durch die groรŸe Bereitschaft offen รผber Erfahrungen zu berichten und gemeinsam neue Mรถglichkeiten zu erkunden, war der Workshop eine auรŸergewรถhnliche Veranstaltung.“

Ein Format, das Wiederholung wert ist.

News teilen:

Facebook
Email
LinkedIn